Leichtathletikforum.com
Drehstoß - Geschichtliches und Technisches - Druckversion

+- Leichtathletikforum.com (https://leichtathletikforum.com)
+-- Forum: Leichtathletikforen (https://leichtathletikforum.com/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Training in Praxis und Alltag (https://leichtathletikforum.com/forumdisplay.php?fid=6)
+--- Thema: Drehstoß - Geschichtliches und Technisches (/showthread.php?tid=659)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26


RE: Drehstoß - Geschichtliches und Technisches - dominikk85 - 05.10.2019

Hat sich technisch da was verändert im Vergleich zu vor 15 Jahren?

walsh
https://youtu.be/BaxOmkx9OOA

crouser
https://youtu.be/XrWGBJAQo1k

cantwell
https://youtu.be/VeF8wjkmVH0

hoffa 
https://youtu.be/iDRfBXBMsqY

alle verwenden die "lang kurz" Variante. Walsh mit einem extrem aggressiven Schritt fast wie ein Sprinter 
https://ibb.co/bgjvN5C

Simon beyer 4:15
https://youtu.be/Ma_e3jfUKmo

bei beyer sieht das ganz gut aus, auch ein langer aggressiver Schritt mit dem Knie auch wenn er etwas 
Hoch springt.

Was bei walsh auffällt ist das er sehr auf rückwärts landet.  Andere drehen mehr weiter auf dem rechten, aber er dreht mehr in der Luft und landet fast auf rückwärts wie ein eiskunstläufer und ist daher direkt in der auslage statt dahin auf einem Fuß zu drehen. Denke das könnte zu seiner Stabilität beitragen.


RE: Drehstoß - Geschichtliches und Technisches - gera - 06.10.2019

am15.10.2017 schrieb ich hier :

" das Team Lang/Storl hat aus dem Athleten das Maximale herausgeholt.
Wenn David Storl den Anspruch hat,wieder große Siege zu holen,bleibt garnichts anderes übrig als einen neuen Weg zu gehen
Seine gesundheitlichen Probleme eingerechnet, könnte ich mir vorstellen,dass er sogar ein Jaht sausen lassen könnte, um auf Drehsroß ( vielleicht Trainer Sack) umzustellen.
Da sind die Kniebelastungen auch nicht sp hoch, oder täusche ich mich da?


Seitdem sind 2 Jahre vergangen, das Problem ist gleich geblieben.
Er könnte und sollte es immer noch versuchen


RE: Drehstoß - Geschichtliches und Technisches - dominikk85 - 06.10.2019

Wobei wir gar nicht wissen ob storl es noch gar nicht probiert hat, ich denke er wird es im Training schon mal versucht haben.

man könnte natürlich sagen jetzt wo die Saison vorbei ist (im Oktober trainiert man ja eh nicht viel) könnte er mal einen Monat richtig drehen üben und schauen ob es klappt, aber ob das klappt ist doch fraglich.

ich denke sein Ziel wird es sein nochmal auf 21.90 zu kommen und dann hoffen das das in Tokyo für Bronze reicht weil ein paar patzen, denn auf 22.50 Dreh Niveau in einem Jahr zu kommen dürfte schwer werden.


RE: Drehstoß - Geschichtliches und Technisches - dominikk85 - 16.10.2019

Für Leute die es interessiert habe ich mal eine Gegenüberstellung von Kovacs und Bayer gemacht. Bin jetzt kein mega Experte (damals nur knapp über 12m mit der drehstoßtechnik), aber das ist mir dennoch aufgefallen. Habe das Video mal beim rechten fußkontakt angehalten. Bis dahin sieht alles sehr ähnlich aus, aber kocavs dreht in der Luft deutlich mehr und landet fast komplett auf rückwärts fast wie ein angleiter direkt in der auslage während Bayer mit den zehen zum rechten ringrand landet und viel mehr weiterdrehen muss. Könnte es sein das er da durch den längeren drehweg in der einbeinigen stützphase Tempo verliert?

Link ist unten.

https://www.coachseye.com/v/24ab49eb0ca74fdea0ffb66580b60575


RE: Drehstoß - Geschichtliches und Technisches - gera - 17.10.2019

ich würde gerne mal Drehstoßaufnahmen von oben sehen.
Da sieht man den Weg der Kugel am besten.
Gibt es sowas?


RE: Drehstoß - Geschichtliches und Technisches - MZPTLK - 17.10.2019

https://www.drehstosstechnik.de

Dort insbesonders: Technikphasen und Videos